Vitamin C Infusionstherapie

Vitamin C kann man als Aktivator des gesamten Zellstoffwechsels ansehen – es ist an einer Vielzahl von Stoffwechselprozessen beteiligt.

Wer von einer Vitamin-C-Therapie spricht, sollte an den zweifachen Nobelpreisträger Linus Pauling (1901 – 1994) denken. Er widmete sich ausführlich der hoch dosierten Vitamin-C-Therapie, die ausschließlich in Form einer Infusion möglich ist. Pauling nahm an, dass mit einer großen Menge an Vitamin C schwere Krankheiten verhindert werden können.

Seit den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts wird der Nutzen der Vitamin-C-Infusion intensiv erforscht. Grundlage dafür ist das Wissen, dass bei vielen Erkrankungen der Vitamin-C-Bedarf ansteigt und dieser nicht durch orale Einnahme aufgefüllt werden kann.

In vielen Fällen sind die Darmschleimhäute aufgrund der zugrundeliegenden Krankheit in Mitleidenschaft gezogen und deshalb kann eine oral zugeführte Vitamindosis durch den Darm nicht adäquat aufgenommen werden. Eine Infusion umgeht den Magen-Darm-Trakt und somit kann eine nahezu 100% Bioverfügbarkeit mit maximalen therapeutischen Erfolg erzielt werden.

Ich setze die Vitamin C Hochdosis Infusionen in meiner Praxis bei folgenden Erkrankungen und Beschwerden ein: 

 

  • Akute und chronische Infekte 
  • Grippeprophylaxe 
  • allgemeine Abwehrschwäche, damit einher gehende erhöhten Infektanfälligkeit 
  • Fatique Syndrom, chronisches Erschöpfungssyndrom 
  • Long/Post Covid Syndrom 
  • nach Operationen 
  • bei chronischem Stress und psychischer Überlastung 
  • entzündliche und rheumatische Erkrankungen   
  • Allergien 
  • Schmerzen


Ergänzend setze ich noch individuell je nach Symptomatik weitere Komplexmittel ein - per Injektion und oral zwischen den Infusionen.